Frische-Offensive in der Heilbronner Innenstadt

Guerilla Gardening in der Heilbronner Innenstadt

Eine buchstäblich nachhaltige Aktion des Vapiano Heilbronn weckte am vergangenen Samstag in der Heilbronner City das Interesse zahlreicher neugieriger Passanten. Dem Prinzip des Urban Farming folgend, fanden sich an vielen Orten bepflanzte Europaletten mit einer großen Auswahl an mediterranen Kräutern zum Selberpflücken.

Bei ihrem Gang durch die Innenstadt staunten die Heilbronner Bürger am Wochenende nicht schlecht. An mehreren zentralen Plätzen stießen sie auf handelsübliche Europaletten, die mit verschiedenen Kräutern bepflanzt waren und zum Ernten einluden. In kleinen Tüten konnte das frische Erntegut schließlich mit nach Hause genommen werden. Diese „grüne Invasion“ wurde von der Neckarmedia Werbeagentur konzipiert, vom Startup URBAN FARMING MÜNCHEN ausgestattet und basierte auf einer Idee des Vapiano Heilbronn. Für das italienische Restaurant in der Kaiserstraße liegt das Geheimnis vollkommenen Geschmacks neben der Auswahl bester Zutaten hauptsächlich in der Verwendung frischer Kräuter – ein Genuss, der nun auch in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden sollte.

Die Aktion griff den Trend des sogenannten Urban Farming auf, der gärtnerischen Bewirtschaftung städtischer Flächen in Siedlungsgebieten. Ein gesteigertes Bewusstsein für Nachhaltigkeit, die Rückkehr zum Konsum lokal erzeugter Produkte und nicht zuletzt der erhebliche Freizeitwert, den der urbane Gartenbau mit sich bringt, sind entscheidende Faktoren, welche das Konzept in Großstädten weltweit immer populärer machen. Wer selbst als Urban Farmer aktiv werden möchte, findet im Angebot von URBAN FARMING MÜNCHEN die passende Ausstattung. Der „Kräutertobel”, ein einzigartiger Pflanzkübel aus verzinktem Stahl, zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er exakt an die Maße genormter Europaletten angepasst ist – ein cleverer Blickfang, der auch im Rahmen der erfolgreichen Aktion viel Aufmerksamkeit auf sich zog.

Urban Farming in der Europalette

Per Upcycling mit der Europalette zum Urban Farming

Gewöhnlicherweise werden auf Europaletten Waren und Güter aller Art transportiert. Dass die Europalette im Sinne des Upcycling gerne für Möbelstücke, wie Betten, Sofas oder Garderoben wiederverwertet werden ist nicht neu. Neu ist auch nicht, dass die Palette im Urban Farming und Urban Gardening zum Anbau von Nutzkräutern gerne hergenommen wird. Dazu wird vielerorts die Palette im DIY-Stil so umgebaut, dass die Zwischenräume mit Erde befüllt und bepflanzt werden können.

Für gewöhnlich werden auf Europaletten Güter und Waren aller Art transportiert. Wir von URBAN FARMING MÜNCHEN produzieren in der Europalette. Kräuter. Frische Kräuter. Nachhaltiger und frischer geht nicht.

Der Pflanztobel – das Pflanzgefäß für die Europalette

Diese Idee aufgegriffen und weiterentwickelt bieten wir von URBAN FARMING MÜNCHEN nun ein Pflanzgefäß, den Pflanztobel für die Europalette an. Den Pflanztobel wird es in Kürze in verschiedenen Materialien und Farben geben. Wie der Name schon sagt eignet sich der Pflanztobel hervorragend zum Anbau heimischer und mediterraner Kräuter. Die Kräuter als Setzlinge im Frühjahr im Pflanztobel angepflanzt bringen sie den Sommer über wunderbare Küchenkräuter zum Vorschein. Der Mehrwert des Pflanztobels wird aber erst auf den zweiten Blick sichtbar. Einmal die Kräuter in der Palette groß gezogen, lässt sich der Pflanztobel zur Ernte mit einem einfach Handgriff aus der Palette entnehmen und genauso einfach wieder zurücksetzen.

Die Vertical Farm

Was den Pflanztobel gut macht, macht die Europalette perfekt. Hochkant gestellt findet sie auf engstem Raum Platz. Ideal für den städtischen Balkon, der Terrasse, Veranda oder Garten. Auf dem Boden stehend oder an der Wand montiert, die Europalette eignet sich perfekt als Vertical Farm. Egal wie, egal wo – ein Blickfang ist die Kräuterpalette immer.